Durch Kalifornien mit Bus und Bahn?!

Meine Reise begann schon vor meiner Ankunft in Los Angeles am 9. November 2014. Nämlich dann, als der Reisetermin immer näher rückte, und ich anfing, Freunden von meiner Absicht zu erzählen, von Los Angeles nach San Francisco zu reisen. Dabei wollte ich zu einem Nationalpark im Landesinneren und auch an die pazifische Küste.

„Dafür musst Du Dir unbedingt ein Auto mieten. In den USA kommst Du ohne Auto keinen Millimeter weit“. So der Tenor all der Leute, denen ich meine Pläne unterbreitete. Nur meine Oma warnte vor der Fahrt im faradayschen Käfig durch die kalifornische Wildnis. Und ehrlich gesagt: Auch mir behagte diese Vorstellung nicht so ganz. Deshalb recherchierte ich. Ich wollte meine Pläne nicht von Anfang begraben. Es muss doch auch irgendwie möglich sein, in Kalifornien mit Bus und Bahn voranzukommen. Und ja...

Mit diesen Verkehrsmittel geht's:

Amtrak bietet ein weites Netz von Bahn- und Busverbindungen durch Kalifornien. Die Website ist sogar auf deutsch.

Ein Amtrak-Zug

Yarts sind öffentliche Busse, die auch in der nicht-touristischen Jahreszeit November in den Yosemite-Nationalpark fahren. Die Busse fahren mehrmals täglich Winter und Sommer von den nah gelegenen größeren Städten aus.

Einen Fahrplan gibt’s hier

Von Merced faehrt der Yarts-Bus in den Yosemite-Nationalpark

Yosemite Free Shuttle

Die kostenlosen, elektrischen Shuttle-Busse bringen Touristen in die Nähe der Naturwunder des Yosemite-Nationalparks.

Meine Reiseroute

Und so legte ich es mir zurecht: Der Nationalpark Yosemite, der Küstenstreifen Big Sur und San Francisco sollten die drei Stationen meiner Reise durch Kalifornien werden.

Karte von Kalifornien

Reist mit in den Yosemite-Nationalpark, der ersten Station meiner Reise!